Leider ist eine Planung von Veranstaltungen auf Grund der örtlichen Gegebenheiten (open-air am Berg ) nicht immer einfach. Nicht nur aktuell Corona, sondern in der Vergangenheit auch oftmals das Wetter, haben uns ein Schnippchen geschlagen.

Sobald wieder eine Veranstaltung stattfinden wird, werden Sie es hier erfahren. Bis dahin freuen wir uns, wenn Sie unsere Burg als Gast im Rahmen eines Ausfluges/ einer Wanderung besuchen smile

  


Als Versuch begonnen, wurde im Jahr 2003 mit dem sogenannten "Winteraustreiben".
Zur Erklärung:
Nach dem Entzünden eines Feuers als Zeichen des Lichtes und der Wärme wird von den Kindern der immer lauter werdende Spruch "Winter, Winter geh, wir brauchen keinen Schnee, wir wollen nun die Wärme haben, darum werden wird ich jetzt verjagen", gerufen. Zwischen den Rufen wird von den Kindern mit allerlei Lärmwerkzeug Radau gemacht, welcher die Geister des Winters aufscheuchen und vertreiben soll. Anschließend wird der Winter, in Form einer Puppe, im Feuer verbrannt.

Diese Veranstaltung kam so gut an, dass angedacht wurde, nun jährlich eine Aufführung in den Mauern der Burg abzuhalten. 

 Ein kleiner Auszug der Gäste, die bei uns aufgetreten sind.

 

 

 (Für eine Detailansicht bitte auf die Bilder klicken)